WEKO: Bussen für Tunnelreinigungs-Kartell

Mit Medi­en­mit­teilung vom 5. März 2015 gab die Wet­tbe­werb­skom­mis­sion (WEKO) bekan­nt, dass sie drei im Bere­ich Tun­nel­reini­gung tätige Unternehmen gebüsst hat. Den Fest­stel­lun­gen der WEKO zufolge hat­ten sich die drei Unternehmen in den Jahren 2008 bis 2013 über Preise und Zuschläge in Sub­mis­sio­nen abge­sprochen, um öffentliche Aufträge nach Regio­nen untere­inan­der aufzuteilen.

Die Unter­suchung der WEKO wurde am 5. Feb­ru­ar 2013 mit Haus­durch­suchun­gen in ver­schiede­nen Kan­to­nen eröffnet (siehe hier) und nun mit ein­vernehm­lichen Regelun­gen abgeschlossen. Sämtliche betrof­fe­nen Unternehmen haben im Ver­laufe der Unter­suchung Selb­stanzeigen ein­gere­icht und nach Angaben der WEKO mass­ge­blich von der Koop­er­a­tion mit den Wet­tbe­werb­s­be­hör­den prof­i­tiert (von ein­er Sank­tion­sre­duk­tion von 10% bis hin zum voll­ständi­gen Sank­tion­ser­lass).

Weit­ere Infor­ma­tio­nen: Medi­en­mit­teilung vom 5. März 2015 (HTML).