UREK‑S: Neue Entscheide zur Umsetzung der Energiestrategie 2050

Ein­er Medi­en­mit­teilung der Kom­mis­sion für Umwelt, Raum­pla­nung und Energie des Stän­der­ates (UREK‑S) vom 30. April 2015 ist zu ent­nehmen, dass die Vor­lage zum ersten Mass­nah­men­paket der Energies­trate­gie 2050 weit­er­be­han­delt wurde. Zunächst beschloss die UREK‑S im Rah­men der Detail­ber­atung des Energiege­set­zes (EnG, SR 730), dass die Geot­her­mie weit­er­hin finanziell unter­stützt wer­den solle. Sodann sprach sich die Kom­mis­sion für stren­gere Gren­zw­erte für CO2-Emis­sio­nen bei Per­so­n­en­wa­gen, Liefer­wa­gen und leicht­en Sat­telschlep­pern aus, welche ihren Nieder­schlag im CO2-Gesetz (SR 641.71) find­en wer­den.